Bannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur Startseite
 

Termine im April

Die Angebote, die ausschließlich für Jugendliche und junge Erwachsene sind, findet ihr auf der Jugend-Webseite.

01.04. Selbstverteidigungs- und Selbstbehauptungskurs für LSBTIAQ+

In Kooperation mit der vhs Heidelberg bieten wir einen kostenlosen Kurs an, um LSBTIAQ+ zu stärken:


Selbstbewusst durch das Leben gehen, egal wer oder wie man ist oder lebt, heißt auch, mit Handlungen und Reaktionen anderer Menschen klar zu kommen, von Kopfschütteln, abwertenden, übergriffigen Äußerungen bis hin zu aggressivem, gewalttätigem Verhalten. Wir können solche negativen Reaktionen nicht abstellen. Aber wir können versuchen, ihnen die Macht zu nehmen und an unseren Stärken arbeiten.

 

In diesem Kurs möchte der Kursleiter mit den Teilnehmer*innen Übungen machen, die einzelne Aspekte wie Stimme, Körpersprache, Gestik, Mimik trainieren, um deren vielfältige Möglichkeiten bewusst zu machen und daraus zu schöpfen. Und falls das nicht reicht, wird er ein paar Verteidigungstechniken anleiten. Der Kurs soll neben Stimmarbeit, selbstbewusstem Auftreten, etc. auch basale Selbstverteidigung vermitteln und einüben.

 

Dabei ist der Kurs von 11.00-13.30 Uhr ausschließlich für trans-, inter- und nicht-binäre Menschen reserviert. Von 14.00-16.30 Uhr sind alle queeren Menschen zum gemeinsamen Training willkommen.

 

Bitte bringen Sie Sportkleidung und genug zum Essen und Trinken mit. Das Training ist für Menschen aller Altersgruppen geeignet und setzt keine bestimmten Fertigkeiten oder Kondition voraus.


Anmeldungen bitte bis zum 27.03.2023 an: - der genaue Ort (in Heidelberg) wird erst mit der verbindlichen Teilnahme per Mail mitgeteilt.

 

Kursleitung: Arne Metzger (Trainer Gewaltprävention)

01.04.-03.05. OPEN DYKES

Im April 2023 soll in Heidelberg, Ludwigshafen und Mannheim die Sichtbarkeit lesbischer, queerer und frauenliebender Frauen gefeiert und gestärkt werden, denn wer nicht sichtbar ist, wird auch nicht gesehen und nicht gehört – und das hat Folgen!

 

Die Forderungen, Anliegen und Bedarfe von lesbischen Frauen im politischen und gesellschaftlichen Diskurs werden kaum wahrgenommen und dass soll sich durch OPEN DYKES und den Aktionsmonat ändern.

 

Das Team von OPEN DYKES hat über 30 Veranstaltungen für euch organisiert. Das gesamte Programm findest du hier.

02.04. Refugees Under The Rainbow - Film und Gespräch

Sondervorstellung im Rahmen der Internationalen Wochen gegen Rassismus 2023

Eine Kooperationsveranstaltung vom Gloria-Kino und uns.

 

Unsere Berater*innen für queere Geflüchtete und die Aktiven aus unserer Gruppe Unicorn Refugees laden ein zu der Filmvorführung „Refugees Under The Rainbow“.

 

Anschließender sprechen wir mit queeren Menschen, die selbst Fluchterfahrungen haben (und mit Menschen, die sie hier in Deutschland unterstützen) und damit viele Geschichten von Diskriminierung und Rassismus, aber auch außergewöhnlichem Mut, Schönheit und dem unbändigen Willen, man selbst zu sein, erzählen können.

 

Inhalt des Films:
"Am Ende des Regenbogens wirst du einen Schatz finden - er wird dein Leben verändern".
Wer diesem Ruf folgt, wird feststellen, dass das mit dem Schatz nicht so einfach ist. Diese Erfahrung müssen auch lesbische/schwule Geflüchtete wie Yusuf, Ritah und William machen.
Der Film erzählt die Geschichte ihrer Reise. Eine Reise von Uganda nach Deutschland, eine Geschichte von Gewalt, Hoffnung, Enttäuschung und dem persönlichen Regenbogen.

 

Dauer: 120 Min (32 Min Film)

 

Freier Eintritt

Uhrzeit: 11:00 Uhr
Ort: Gloria Kino Heideberg (Hauptstr. 146, 69117 Heidelberg)

04.04. / 14.04. Offene Sprechstunde für Geflüchtete

Ohne Anmeldung, du kannst einfach vorbeikommen und wir beraten dich. Wenn du einen Dolmetscher brauchst, dann schreibe uns:

Wir bieten psychosoziale Unterstützung und Beratung für lsbtiaq+ Menschen im Asylverfahren, mit Fluchterfahrung und anderen Migrationserfahrungen.

 

Unsere Schwerpunkte sind:

  • Begleitung im Asylverfahren und im Ankommens-Prozess
  • Unterstützung für queere Geflüchtete mit psychischen Belastungssymptomen oder post-traumatischen Folgestörungen
  • Unterstützung bei intersektionalen Diskriminierungserfahrungen

 

Unsere Angebote sind:

  • Persönliche Beratung mit queersensiblen Dolmetschenden
  • Vernetzung mit Ehrenamtlichen und Community-Angeboten
  • Gruppenangebote

 

Termin in Heidelberg: 04.04. (jeden ersten Dienstag im Monat), 10 - 13 Uhr

Ort: Alte Eppelheimer Straße 50A, 69115 Heidelberg, Gebäude A im 4. Stock

 

Termin in Mannheim: Alle zwei Monate, 14.04. (alle zwei Monate), 15 - 17 Uhr
Ort: Queeres Zentrum Mannheim (QZM) G7 14, 68159 Mannheim

05.04. Gruppentreffen: Unicorn Refugees und Bunte Frauen

Wenn du einsam oder überforderst bist – keine Sorge, du bist nicht allein! In unseren Gruppen findest du ein neues Support-Netzwerk: Queere Menschen mit Fluchterfahrung treffen sich einmal im Monat, zum miteinander Sprechen, Ideen Entwickeln, sich Unterstützen. Außerdem machen wir immer wieder gemeinsame Aktionen, wie z.B. gemeinsam Partys besuchen, politische Vorträge, Ausflüge und vieles mehr.
 
Termin: Jeden ersten Mittwoch im Monat, 17 Uhr
Ort: bei PLUS, Max-Joseph-Straße 1, 68176 Mannheim
Anmeldung:

14.04. Refugee Café

Alle sind herzlich eingeladen: Menschen mit Flucht- und Migrationserfahrung, Ehrenamtliche, Interessierte…

 

Austausch mit dem PLUS for Refugees-Team, quatschen, tanzen, etc.

 

Zeit: 17-19 Uhr mit dem PLUS for Refugees Team, danach kannst du im QZM bleiben bis es schließt

Ort: Queeres Zentrum Mannheim (QZM), G7 14, 68159 Mannheim

19.04. Lesung und Gespräch: „Aus dem Off - Asexualität, Aromantik und die Sache mit dem Glück“ mit Autorin Carmilla De Winter

Zum Internationalen Tag der Asexualität 2023 veranstaltet PLUS Rhein-Neckar e.V. in Kooperation mit AktivistA und mit freundlicher Unterstützung durch das Amt für Chancengleichheit Heidelberg am 19. April eine Lesung im Café Leitstelle in Heidelberg.

 

Die Autorin und Aspec-Aktivistin Carmilla De Winter liest für euch aus dem 2022 im Maro Verlag veröffentlichten „Aus dem Off - Asexualität, Aromantik und die Sache mit dem Glück“.

 

Worum geht’s?

LOVE & SEX: Wer damit nichts anfangen kann, gilt schnell als langweilig und irgendwie gestört – selbst in queeren Kreisen. Ein MaroHeft gegen die Pathologisierung asexueller Lebenswelten, eine Streitschrift, die sich die Liebeskonzepte unserer Gesellschaft vorknöpft.

Carmilla De Winter schreibt über eine Gruppe, die im berühmten Kinsey-Report als „Gruppe X“ bezeichnet und „ins Off“ geschoben wird – und über die sonderbare Stellung von Sex und romantischer Liebe als allumfassendes Glücksversprechen in einer Gesellschaft, die meist auswendig gelernten Beziehungsmodellen hinterherhechelt.

 

Uhrzeit: 18:00 Uhr

Ort: Café Leitstelle, Emil-Maier Straße 16, 69115 Heidelberg

 

Wir freuen uns auf euer zahlreiches Kommen! Der Eintritt ist frei.

Für Fragen und Anmerkungen meldet euch gerne bei uns unter:

20.04. Cooking Love

Neue Freundschaften gelingen besonders gut beim gemeinsamen Essen!  Für alle, die Lust haben zusammen zu kochen, zu spielen und zu speisen. Ein internationaler Austausch, nicht nur kulinarisch, mit Harald, Rami und Daniel.

 

Termin: Jeden 3. Donnerstag im Monat,  17 Uhr

Ort: Hafenkirche in der Kirchenstraße 11, 68159 Mannheim, Jungbusch (Straßenbahn-Haltestelle: Rheinstraße; Bus-Haltestelle: Akademiestraße)

Anmeldung:

21.04. Sopiro - Film und Gespräch

Filmvorführung im Rahmen des OPEN DYKES Festivals.

Eine Kooperationsveranstaltung von PLUS e.V. und dem Cinema-Quadrat e.V. mit freundlicher Unterstützung der Rosa Strippe e.V..

 

Sopiro ist Esperanto und bedeutet Sehnsucht. Der Film beleuchtet die Erlebnisse und Lebensrealitäten geflüchteter lesbischer, transgeschlechtlicher und nicht-binärer Frauen - eine Thematik, mit der große Teile der Bevölkerung niemals in Berührung kommen, und die selbst innerhalb der Geflüchtetenarbeit viel zu oft ungesehen bleibt. Durch fünf persönliche Schicksale werden die Folgen LSBTIQ-feindlicher Diskriminierung und Gewalt deutlich. Die Protagonist*innen benötigen und verdienen Schutz – und sehnen sich nach der Sicherheit und Freiheit, offen leben zu können.

 

PLUS for Refugees und Aktive aus der Gruppe Bunte Frauen von PLUS e.V. laden ein zu der Vorführung  des Dokumentarfilms „Sopiro“ und anschließender Diskussionsrunde mit einigen Protagonist*innen des Films, sowie FLINTA mit Fluchterfahrung aus der Region.

 

Eintritt frei.
Uhrzeit: 16:30 Uhr
Ort: Cinema Quadrat, K1 2, 68159 Mannheim

23.04. Queer International Meet Up Heidelberg

Der Frühling beginnt langsam und wir möchten euch zu unserem ersten Outdoor Meet-Up des Jahres 2023 einladen - am Sonntag, den 23. April um 15 Uhr treffen wir uns zu einem Picknick auf der Neckarwiese.

Bringt alle etwas zu Essen und Trinken mit (zum Teilen, wenn ihr wollt) und lasst uns die ersten Frühlingstage in Heidelberg genießen! Ihr könnt auch Decken und Spiele mitbringen, wenn ihr welche habt.

Wir treffen uns östlich der Theodor-Heuss-Brücke - in der Nähe des Bootsverleihs. Haltet Ausschau nach der Regenbogenflagge!

Gebt uns Bescheid, ob ihr dabei sein werdet! Da das Wetter immer noch etwas launisch ist, werden wir euch auf dem Laufenden halten, falls wir den Termin verschieben müssen.
 

E-mail: 

 

Weitere Meldungen

24/2/ German healthcare system explained

(Deutsch unten) German healthcare system explained for internationalsDo you have questions about ...

28/2/ 25 Jahre PLUS

Vortrag und Empfang zum 25-jährigen Jubiläum