BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
 

Termine im Oktober

Die Angebote, die ausschließlich für Jugendliche und junge Erwachsene sind, findet ihr auf der Jugend-Webseite

5.10. Lesung: Bi – Vielfältige Liebe entdecken

Viele Menschen fühlen sich zu mehr als einem Geschlecht hingezogen. Und trotzdem bekennen sich nur wenige dazu. Julia Shaw widmet sich in ihrem neuen Buch der größten sexuellen Minderheit – bisexuellen Menschen. Sie macht Bisexualität in Geschichte, Kultur und Wissenschaft sichtbar und zeigt anhand ihrer eigenen Identitätssuche, warum Bisexualität nach wie vor gesellschaftlich im Schatten steht. Dabei geht sie von Fragen aus, die sie selbst bewegen: Woher kommt unser Verständnis von Bisexualität? Warum ist es nach wie vor so schwer, sich zu outen? Wie entsteht sexuelle Identität und warum muss vielfältige Liebe endlich mehr Raum erhalten?
 

Die Rechtspsychologin Dr. Julia Shaw forscht am University College London. Sie ist Autorin von Das trügerische Gedächtnis (2016) und Böse. Die Psychologie unserer Abgründe (2018).


Moderation & Gespräch: Farangies Ghafoor, Immunbiologin und Journalistin
Begrüßung: Danijel Cubelic, Amt für Chancengleichheit & Em Brett, PLUS e. V.

 

Veranstaltungsort: Deutsch-Amerikanisches Institut (DAI)
Sofienstraße 12
69115 Heidelberg
Informationen zur Barrierearmut bei Heidelberg hürdenlos

 

Kosten: 11, 90 €, ermäßigt 9,90 €, DAI-Mitglieder 6,90 €


Veranstaltung im Rahmen des International Science Festival – Geist Heidelberg.
In Kooperation mit dem Amt für Chancengleichheit der Stadt Heidelberg und uns.

5./12./19./26.10. Analytische Selbsterfahrungsgruppe für LSBTIAQ+

Flyer Analytische Selbsterfahrungsgruppe

PLUS e.V. bietet eine analytische Selbsterfahrungsgruppe für lsbtiaq+ Menschen in Heidelberg an. Das „analytisch“ im Titel bezieht sich auf „Gruppenanalyse“, das ist ein eigenständiges psychotherapeutisches Verfahren, dass neben stationären, teilstationären und ambulanten Bereichen auch im Rahmen von Selbsterfahrung, Beratung und Supervision angewendet wird. Wir gehen davon aus, dass es einfacher ist über die Schwierigkeiten im eigenen Leben zu reden, wenn wir uns zugehörig, wertgeschätzt und verstanden fühlen. Die Unterstützung der Gruppe hilft dabei selbstbewusster, selbstbestimmter und selbstsicherer im Alltag zu werden, besser in Beziehungen zu kommunizieren und sich selbst, sowie andere besser zu verstehen.
 

Die analytische Selbsterfahrungsgruppe findet wöchentlich mittwochs von 18.00 - 19.30 Uhr statt. Ein Einstieg in die Gruppe ist möglich, wenn es einen freien Platz gibt – maximal können 8 Personen (ab 18 Jahren) teilnehmen. Thematisch ist die Gruppe offen: Alles, was die Teilnehmenden beschäftigt kann gesagt werden. Umgekehrt handelt es sich um einen geschützten Raum – für alle Teilnehmenden gilt die Schweigepflicht. Wir halten uns an die aktuellen Hygieneauflagen.
 

Terminvereinbarung für ein (unverbindliches) Vorgespräch mit der Gruppenleitung bitte per Mail oder während der Telefonzeiten:

6./13./20./27.10. Queere Vielfalt im Alter

Es gibt eine neue Gruppe für lsbtiaq+ Menschen im Alter ab 55+. Wir treffen uns regelmäßig, um uns über unsere Alltagsprobleme (Diskriminierung, Wohnen, Rente, Pflege, Besuchsdienste u.v.a.m) auszutauschen, und um wertvolle Kontakte zu knüpfen, die unser Leben vereinfachen und lebenswerter machen.


Termine: donnerstags, 19-21 Uhr. Seit dem 1. September treffen wir uns in der Chapel in der Rheinstr. 12/4 in 69126 Heidelberg. Es ist möglich, online per Zoom-Video-Anruf teilzunehmen.

Ansprechperson: Jutta Scholz.

Bitte meldet euch unter mit dem Betreff: Queere Vielfalt

7.10. Offene Sprechstunde für queere geflüchtete Menschen

Unser Beratungsteam für lsbtiaq+ geflüchtete Menschen gibt Infos für Neuangekommene über die queere Community in Mannheim und der Rhein-Neckarregion und berät euch bei euren individuellen Anliegen.

Ihr braucht euch nicht anmelden, kommt einfach vorbei!

Die Veranstaltung ist in Englisch und Deutsch. Wenn ihr eine*n Dolmetscher*in braucht, schreibt uns ein E-mail:

Auch wenn ihr eine Terminbestätigung und/oder Unterstützung für die Fahrtkosten braucht oder weitere Fragen habt: wir freuen uns über eure E-mail!
Uhrzeit: 15-17 Uhr

Ort: Queeres Zentrum Mannheim (QZM) in G7,14

10./24.10./... Coming-Out Gruppe für Frauen, die Frauen lieben

Du bist lesbisch, bi, pan oder queer und planst dein Coming-out? Oder weißt es im Moment noch nicht und möchtest es gerne herausfinden? Du möchtest mehr über geschlechtliche und sexuelle Identitäten lernen? Dann komme in unsere prozessorientierte Gruppe für Frauen, denn zusammen ist vieles leichter. Die Coming-out-Gruppe bietet dir Unterstützung, um deinen eigenen Weg zu finden, sowie die Möglichkeit Vorurteile über queere Menschen und Ängste abzubauen. Natürlich ist es auch eine Chance andere Menschen kennenzulernen, die sich grade vielleicht für ähnliche Fragen interessieren. Die Gruppenleitung ist selbst queer und Psychologin.

 

Eingeladen sind alle Frauen ab 18 Jahren, egal ob cis, trans, inter, enby, genderqueer oder oder oder. Die Gruppe ist für Frauen, die lesbisch, bi, pan oder sich hierbei noch unsicher sind. In der Gruppe ist selbstverständlich auch Raum für das Spektrum der Asexualität.

 

Die Gruppe findet an 8 Abenden statt

Termine: Montags 10.10.22, 24.10.22, 07.11.22, 21.11.22, 05.12.22, 19.12.22, 9.1.23 und 23.1.23

Dauer: 18.00-19.30 Uhr

Ort: Bei PLUS in Heidelberg: Alte Eppelheimer Straße 50 A, 69115 Heidelberg

Kosten: 40€ für 8 Termine (Ermäßigungen sind selbstverständlich möglich – am Geld soll es nicht scheitern! Für versäumte Sitzungen, ob entschuldigt oder nicht, kann der Betrag nicht zurückerstattet werden. Bitte vor dem Beginn mit dem Verwendungszweck „Heidelberg“ an Konto von PLUS Rhein-Neckar e. V. // IBAN:  DE42 6709 0000 0093 5664 08 // BIC: GENODE61MA2)

Anmeldung bitte bis 5.10.2022 an oder während der Telefonzeiten von PLUS – bitte mit Angabe der E-Mail-Adresse.

10./24.10./... Coming-Out Gruppe für Männer, die Männer lieben

Du bist bi, pan oder schwul? Oder du bist dir noch nicht ganz sicher und möchtest es gerne herausfinden? Du willst dich mit dem Thema Coming-Out oder deinem Platz in der queeren Szene beschäftigen? Oder du möchtest gerne lernen, wie du einen Partner kennenlernen oder deine ersten Erfahrungen mit Männern sammeln kannst? Oder sorgst du dich, wie dein Umfeld reagieren könnte, wenn du dich outest? Wir helfen dir, deinen eigenen Weg zu finden und voranzukommen.

  • Die Gruppenleitung ist selbst queer und Psychologe.
  • Wir unterstützen uns in der Gruppe und besprechen alles rund um die Themen sexuelle Orientierung und Identität.
  • Alle Fragen können in einem geschützten Rahmen besprochen werden.
  • Jeder Teilnehmer erhält Unterstützung sowie neue Anregungen und gewinnt Selbstvertrauen, seinen eigenen, ganz individuellen Weg zu gehen.
  • Auch über das Thema Liebe und Partnerschaft kann in der Gruppe gesprochen werden

 

Ziele:

  • Du wirst dir deiner sexuellen Orientierung und Identität sicherer
  • Du kannst dich einem oder keinem Label zuordnen und dazu stehen
  • Umgang mit den Begriffen der LGBTIAQ+ Community.
  • Kennenlernen von Gleichgesinnten und Vernetzung untereinander
  • Außerdem gibt es Infos zu Veranstaltungen und Orten der queeren Szene in Heidelberg, Mannheim und Umgebung und bei Wunsch die Möglichkeit, gemeinsam die ersten Schritte in der Szene zu gehen.
     

Eingeladen sind alle Männer ab 18 Jahren, egal ob cis, trans, inter, enby, genderqueer oder oder oder. Die Gruppe ist für Männer, die schwul, bi, pan oder sich hierbei noch unsicher sind. In der Gruppe ist selbstverständlich auch Raum für das Spektrum der Asexualität.

 

Termine:  montags 10.10.22, 24.10.22, 07.11.22, 21.11.22, 05.12.22, 19.12.22, 9.1.23 und 23.1.23 // Dauer: 19.30 Uhr-21.00 Uhr

Ort: Bei PLUS in Heidelberg: Alte Eppelheimer Straße 50 A, 69115 Heidelberg

Kosten: 40€ für 8 Termine (Ermäßigungen sind selbstverständlich möglich – am Geld soll es nicht scheitern! Für versäumte Sitzungen, ob entschuldigt oder nicht, kann der Betrag nicht zurückerstattet werden.

Anmeldung bitte bis 5.10.2022 an oder während der Telefonzeiten von PLUS – bitte mit Angabe der E-Mail-Adresse.

14.10. International Meet Up

Im Oktober sind wir auf der Suche nach Heidelbergs queerer Geschichte! Am Freitag, den 14. Oktober, bieten wir eine Queer City Tour durch Heidelberg mit Stadtführer Steffen Schmid an. Er hat die oft verborgenen Geschichten über queeres Leben in Heidelberg und der Region entdeckt! Die Tour wird auf "Pay what you want"-Basis angeboten und alle Erlöse gehen an Queer-Amnesty-Projekte.

Die Tour beginnt um 17 Uhr am Karlsplatz neben dem Sebastian-Münster Brunnen und dauert ca. 2 Stunden. Die Führung wird auf Deutsch durchgeführt und ins Englische übersetzt.


Da es nur eine begrenzte Anzahl von Plätzen gibt, bitten wir euch, sich so schnell wie möglich anzumelden (first come – first serve). Bitte teilt uns auch mit, wenn ihr euch anmelden, aber nicht kommen können, damit wir die Teilnahme für andere ermöglichen können. Kontakt:

16.10. Filmmatinée „Pride“

Im Rahmen der Heidelberger Aktionstage gegen Armut und Ausgrenzung zeigen wir in Kooperation mit dem Kino GLORIA & GLORIETTE und dem Amt für Chancengleichheit der Stadt Heidelberg den Film „Pride“. Der Film erzählt von einer wahren Begebenheit: eine Gruppe queerer Aktivist*innen wollten 1984 streikenden Bergwerkleuten in Großbritannien aktiv helfen. Als „Lesbians and Gays Support the Miners“ versuchten sie die Streikenden finanziell und moralisch zu unterstützen.

 

Im Anschluss an den Film möchten wir mit euch und mgl. Weiteren Gesprächspartner*innen Fragen und Themen aus dem Film nachgehen und in einen Austausch zu den Hoffnungen und Schwierigkeiten von Solidarität, überlappenden Interessen und dem Umgang mit Unterschieden kommen.

Eintritt frei.
Begrüßung: Stefanie Jansen, Bürgermeisterin für das Dezernat Soziales, Bildung, Familie und Chancengleichheit der Stadt Heidelberg.
Moderation: Angela Jäger, Sozialwissenschaftlerin und Teil unseres Vorstandes
Hinweis: Im Kino GLORIA & GLORIETTE können die beiden Säle durch die Seiteneingänge mit Rollis befahren werden. Allerdings sind die Sanitärräume nicht passend zugänglich.
Uhrzeit: 11 Uhr
Ort: GLORIA & GLORIETTE, Hauptstr. 146, 69117 Heidelberg
Das ganze Programm der Heidelberger Aktionstage gegen Armut und Ausgrenzung hier.

18.10. Kennenlern- und Infoabend für Ehrenamtliche im Geflüchtetenbereich

Wir suchen aktuell Personen, die bei Beratungen mit queeren geflüchteten Menschen übersetzen können für folgende Sprachen: Ukrainisch, Russisch, Farsi, Urdu, Arabisch oder andere Sprachen. Außerdem suchen wir Personen, die sich ehrenamtlich für queere geflüchtete Menschen engagieren wollen, z.B. in ihrer Anhörung, bei der Wohnungssuche oder Arbeitssuche. Interessierte sind herzlich eingeladen zu Kennenlernen und Infoabend!

Uhrzeit: 17 Uhr
Ort: PLUS e.V., Max-Joseph-Straße 1, 68167 Mannheim

20.10. Cooking Love

Findest Du auch, dass neue Freundschaften beim gemeinsamen Essen besonders gut gelingen? Auch im Oktober wird es bei PLUS wieder kulinarisch. Komm mit, lass uns treffen und gemeinsam leckere Speisen zubereiten! Harald, Rami und Daniel heißen Euch herzlich willkommen, alle sind herzlich eingeladen.
Uhrzeit: 17-20 Uhr
Ort: Hafenkirche in der Kirchenstraße 11, 68159 Mannheim, Jungbusch (Straßenbahn-Haltestelle: Rheinstraße; Bus-Haltestelle: Akademiestraße)
Anmeldung:

Die Veranstaltung findet unter den aktuellen Corona-Auflagen statt. Wenn du dich krank fühlst, dann bleib zum Schutz aller am besten zuhause. Mach gerne vorher einen Test und bring deine Maske mit – und natürlich gute Laune :-)

21.10./... Coming-Out Gruppe für trans, nicht-binäre, inter und genderquestioning Personen

Du bist trans, inter, nicht-binär oder noch nicht sicher und möchtest dich mit deiner geschlechtlichen Identität auseinandersetzen? Du hast vor, dich zu outen und suchst nach Unterstützung bei diesem Prozess? Du möchtest eine medizinische Transition machen oder deinen Namen und Geschlechtseintrag ändern, oder weißt nicht, wo du anfangen sollst?
Diese angeleitete Gruppe ist dafür da, sich in einem geschützten Raum mit dem eigenen Geschlecht auseinanderzusetzen, über Ängste und Sorgen rund ums Coming Out zu sprechen, Fragen zur medizinischen und rechtlichen Transition zu klären und das eigene Selbstbewusstsein zu stärken. An acht Terminen treffen wir uns ab Oktober 2022 jede zweite Woche um über Themen wie Queer Imposter Syndrome, Coming Out bei Familie, Freund*innen, am Arbeitsplatz/Ausbildung/Uni/etc, den Umgang mit Geschlechtsdysphorie, Tipps zur Namens- und Personenstandsänderung, die medizinische Transition und Kostenübernahme durch die Krankenkasse zu sprechen. Je nach Bedarf der Gruppe können auch weitere Themen in den Fokus genommen werden.
 
Die Gruppenleitung ist selbst trans und nichtbinär und studiert Psychologie.
Die Gruppe ist für Personen ab 18 Jahren.
Termine: Freitags 21. Oktober, 4. November, 18. November, 2. Dezember, 16. Dezember, 13. Januar, 27. Januar und 10. Februar
Dauer: 19.00-20.30 Uhr
Ort: Bei PLUS in Heidelberg: Alte Eppelheimer Straße 50 A, 69115 Heidelberg
Kosten: 40€ für 8 Termine (Ermäßigungen sind selbstverständlich möglich – am Geld soll es nicht scheitern! Für versäumte Sitzungen, ob entschuldigt oder nicht, kann der Betrag nicht zurückerstattet werden. Bitte vor dem Beginn mit dem Verwendungszweck „Heidelberg“ an Konto von PLUS Rhein-Neckar e. V. // IBAN:  DE42 6709 0000 0093 5664 08 // BIC: GENODE61MA2)
Anmeldung bitte bis 5.10.2022 an oder während der Telefonzeiten von PLUS – bitte mit Angabe der E-Mail-Adresse.

 

22.10. Dyke*March Rhein-Neckar

Lesben, queere Frauen und Freund*innen demonstrieren wieder in Heidelberg - für Sichtbarkeit, Akzeptanz und Gleichberechtigung.

Mehr Infos folgen bald hier.

29.10. „Frauen Leben Freiheit“ Solidaritätskundgebung am Mannheimer Marktplatz

Solidaritätskundgebung Frauen, Leben, Freiheit
Samstag, 29.10.22, 16:30-18:30 Uhr
Marktplatz Mannheim

 

Gemeinsames Plakatebasteln, 29.10.22 um 13:30h im QZM

 

Offener Brief: Hier

Facebook Seite der Initiative: Hier
Weltweite Petition für die zwei lesbischen Aktivistinnen: Hier

 

29.10. Selbstverteidigung- und Selbstbehauptungskurs für LSBTIAQ+

PLUS e. V. bietet in der VHS-Heidelberg am 29.10. von 11.00-16.30 Uhr einen kostenlosen Kurs an, um LSBTIAQ+ zu stärken.

 

Selbstbewusst durch das Leben gehen, egal wer oder wie man ist oder lebt, heißt auch mit Handlungen und Reaktionen anderer Menschen klar zu kommen, von Kopfschütteln, abwertenden, übergriffigen Äußerungen bis hin zu aggressivem, gewalttätigem Verhalten. Wir können solche negativen Reaktionen nicht abstellen. Aber wir können versuchen ihnen die Macht zu nehmen, und an unseren Stärken arbeiten. In diesem Kurs möchte ich mit euch Übungen machen, die einzelne Aspekte wie Stimme, Körpersprache, Gestik, Mimik trainieren, um deren vielfältigen Möglichkeiten bewusst zu machen und daraus zu schöpfen. Und falls das nicht reicht… werde ich ein paar Verteidigungstechniken anleiten.

 

Der Kurs soll neben Stimmarbeit, selbstbewusstem Auftreten, etc. auch basale Selbstverteidigung vermitteln und einüben. Dabei ist der Kurs von 11.00-13.30 Uhr ausschließlich für trans, inter und nicht-binäre Menschen reserviert. Von 14.00-16.30 Uhr sind alle queeren Menschen zum gemeinsamen Training willkommen. Bitte bringt Sportkleidung und genug zum Essen und Trinken mit. Das Training ist für Menschen aller Altersgruppen geeignet und setzt keine bestimmten Fertigkeiten oder Kondition voraus.

 

Das Angebot wird von Arne Metzger (Pronomen: er/Vorname) geleitet.

 

Das Angebot ist kostenfrei und findet im Gebäude der VHS Heidelberg statt. Hier gibt es Informationen zur Barrierearmut: Heidelberg.Hürdenlos

 

Anmeldungen bitte bis zum 25.10. an: – der genaue Ort wird erst mit der verbindlichen Teilnahme per Mail mitgeteilt.

 

Zur Asexual Awareness Week: Gründung einer Aspec-Gruppe

Fühlst du dich dem asexuellen und/ oder aromantischen Spektrum zugehörig oder bist noch questioning? Hast du Lust andere Menschen, denen es auch so geht kennenzulernen und dich dazu auszutauschen? Oder wünschst du dir noch weitere Informationen rund um das Thema?

Im Rahmen der diesjährigen Ace Week möchten wir bei PLUS Rhein-Neckar eine Gruppe für Menschen auf dem asexuellen und/ oder aromantischen Spektrum und allen die sich dem zugehörig fühlen ins Leben rufen und einen Raum in Mannheim zum Austausch, Kontakte knüpfen, gemeinsame Aktivitäten u.v.m. schaffen.

Wurde dein Interesse geweckt? Dann schicke uns eine E-Mail an mit dem Betreff Aspec-Gruppe, um mehr zu erfahren. Ansprechpersonen: Dominic & Claudia

Wir freuen uns auf euch!

 

Weitere Meldungen

Termine im Dezember
Unsere Veranstaltungen im Dezember
Frauen Leben Freiheit
Solidarität mit den protestierenden Iraner*innen