BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
 

PLUS liest

Einmal im Monat stellen wir euch ein Buch vor, dass von Mitarbeiter*innen gelesen wurde – egal ob Roman oder Fachbuch. Es sind Bücher, die uns berührt, begeistert oder weitergebracht haben und diese wollen wir mit euch teilen:

Verschiedene Sportverbände wollen Sportler*innen daran hindern, sich politisch zu äußern oder sich zu solidarisieren. Das macht das Buch „ONE LIFE“ von Megan Rapinoe sehr aktuell: Sie engagiert sich für Black Lives Matter und war 2016 die erste weiße Profisportlerin, die als Zeichen der Verbundenheit mit dem Schwarzen NFL-Spieler Colin Kaepernick auf die Knie ging, um gegen strukturellen Rassismus und Polizeigewalt zu demonstrieren. Welche Folgen das für Kaepernick und welche Folgen dies für Rapinoe hatte, wird im Buch beschrieben. Aus Protest gegen die Politik Donald Trumps lehnte sie es bereits vor dem Gewinn der Fußball-WM 2019 kategorisch ab, einer Einladung ins Weiße Haus zu folgen. Seit ihrem öffentlichen Coming-out 2011 – das im Buch ebenfalls ausführlich thematisiert wird – setzt sie sich für die LSBTIAQ+- Community ein und kämpft gemeinsam mit ihrer Mannschaft für Gleichstellung von Frauen im Fußball – hierbei wird auch deutlich, wie dominant das Patriarchat im Fußball ist. Mit und ohne Begeisterung für Fußball ist das Buch in jedem Fall viel interessanter als die Fußball-WM in Katar.

 

Gelesen von Christina.

Mehr Buchempfehlungen von PLUS liest unter Veröffentlichungen.

Weitere Meldungen

Termine im Dezember
Unsere Veranstaltungen im Dezember
Frauen Leben Freiheit
Solidarität mit den protestierenden Iraner*innen